2. Regionalliga-Spieltag in Oldenburg


Die erste Mannschaft des DHSRC ist nach Oldenburg gereist, um sich dort nach zwei Siegen weiter an den Tabellenersten anzunähern. Es kam aber anders.

SC Oldenburg gegen DHSRC 3:1

Mohan Frank konnte sich souverän gegen Werner Schmitz durchsetzten. Christian Wiessner kam aus seinem Urlaub nicht so fit wieder wie erhofft und musste sich leider deutlich geschlagen geben. Gegen Florian Folkerts kam Svend Dorn nicht ins Spiel und musste sich nach vier Sätzen geschlagen geben. Unser Trainer und Spieler Bart Wijnhoven hatte gegen den sehr stark spielenden Torsten Wagner nicht wirklich ein Chance.
Die Niederlage war unerwartet, aber deutlich. Die Punkte blieben zurecht in Oldenburg.

DHSRC gegen Squash Club Buschkrug Berlin 3:1

An Position vier legte Mohan mit einem glatten 3:0 gegen Gunther Tzschoppe vor. Christian Wiessner fing gut an und gewann den ersten Satz mit starkem Serve and Volley gegen Uwe Fedor. Dieser konnte dann aber die Ballwechsel immer länger gestalten, so dass Christian nach vier Sätzen verlor. Gegen Frank Bomhardt tat sich Svend Dorn wieder schwer und konnte gerade noch rechtzeitig im fünften Satz 12:10 gewinnen und den DHSRC mit 2:1 in Führung bringen. Bei Bart ließ die Konzentration nur im 3. Satz etwas nach, er bezwang Dirk Heiland in guten vier Sätzen.

Die Überraschung kam aber aus der Ferne. Da wir nur 3 Punkte geholt haben, fühlten wir uns abgeschlagen. Aber die Mannschaft aus Altona holte beim parallelen Spieltag nur 2 Punkte, so dass sich der DHSRC am Ende dann sogar auf Platz 1 wiederfinden konnte. Schlecht gespielt und trotzdem Erster; Glück gehabt.

Am Samstag, 09.11.2013, um 13h, kommt es im Squashpoint Altona zum Spitzenspieltag der Regionalliga Nord. Es trifft der DHSRC als derzeitiger Tabellenerster auf den Tabellenzweiten SC Altona und den Tabellendritten Hanse Squash. Das wird sicher spannend.